Electric Book Fair - 21.06.2014 in Berlin

      Electric Book Fair - 21.06.2014 in Berlin

      Dies ist keine Buchmesse, denn E-Books sind keine Bücher. Dies ist auch keine E-Book-Messe, weil Vorstellungen und Begriffe nicht für die Ewigkeit sind. Auch darum geht es bei der Electric Book Fair.

      Die Electric Book Fair ist der Versuch, das E-Book an sich zu betrachten. Dieses eröffnet einen eigenen Raum innerhalb der Verlags-, der Schreib- und der Lesekultur. Diesen wollen wir gemeinsam mit Digitalexperten, E-Book-Praktikern und -Theoretikern in seinen aktuellen Dimensionen ausloten.

      Im Electric Café geben E-Book-Verleger, -Autoren, -Self-Publisher und -Dienstleister Einblick in ihr Tun. Hier erfährt der interessierte Besucher, was E-Books eigentlich sind, wie man sie macht, wo man sie findet, wie man sie erwirbt und liest – wer glaubt, dies alles verstehe sich von selbst, verkennt die Realität.

      In der Electric Enquete sprechen Experten miteinander, und zwar nicht in den bewährten Konstellationen aus den üblichen Verdächtigen. Das Kuratorium versucht, Leute miteinander ins Gespräch zu bringen, deren Know-how im Alltag selten zusammenkommt. Es werden auch Referenten eingeladen und Themen diskutiert, die bei anderen Veranstaltungen offensichtlich zu sehr aus dem Rahmen gefallen wären.

      electricbookfair.de/ueber


      Der Besuch des Events ist kostenlos.

      electricbookfair.de/
      electricbookfair.de/#programm
      PAGE Online - Erste deutsche E-Book-Messe | Eine der Veranstalterinnen im Gespräch